Auf ein Neues!

Veröffentlicht am 17.07.2019 in Kommunalpolitik
 

Neuer Gemeinderat nimmt seine Arbeit auf  |  Mitglieder der beschließenden Ausschüsse festgelegt

Im Rathaus von Oberkirch fand am Montag die konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderates statt. Oberbürgermeister Matthias Braun als Vorsitzender des Gemeinderates verpflichtete die insgesamt 26 Damen und Herren auf die gewissenhafte Erfüllung ihrer Amtspflichten. Das Stadtoberhaupt zeigte sich erfreut, dass auch wieder Bürgerinnen und Bürger neu in das kommunale Gremium gewählt wurden. „Der Rat ist bunter geworden“, so Oberbürgermeister Braun. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.“

Vertreter für Ausschüsse bestimmt

Im Anschluss daran fand die Wahl der ehrenamtlichen Stellvertreter des Oberbürgermeisters statt. Michael Braun (CDU) wurde zum ersten Stellvertreter, Stephan Zillgith (Bündnis90/Grüne) zum zweiten, Simone Kiefer (BfO) zur dritten und Hans-Jürgen Kiefer (SPD/BL) zum vierten ehrenamtlichen Stellvertreter des Oberbürgermeisters bestimmt. Die Wahl erfolgte jeweils Einstimmig bei Enthaltung des Bewerbers.

Darüber hinaus wählten die Mitglieder des Gemeinderates noch die Mitglieder und Stellvertreter für den Verwaltungs-, Kultur- und Sozialausschuss, den Bau- und Umweltausschuss sowie den beratenden Ausschuss für Butschbach-Hesselbacher Angelegenheiten. Ebenso bestimmten sie in ihrer ersten Sitzung auch die Besetzung des Aufsichtsrates der Städtischen Baugesellschaft Oberkirch mbH, der Stadtwerke GmbH, der Technischen Werke Oberkirch GmbH und der Renchtal Tourismus GmbH neu. Gleichfalls wurden auch die Mitglieder für den Stiftungsrat des Spital- und Gutleuthausfonds, des Gemeinsamen Ausschusses der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft der Stadt Oberkirch mit der Stadt Renchen und der Gemeinde Lautenbach, des Zweckverbandes „Wasserversorgung Vorderes Renchtal“ sowie mit Christian Cleiß der Stellvertreter für Oberbürgermeister Braun im Rat des Eurodisrikts „Strasbourg-Ortenau“ bestimmt.

Nach den Wahlen bestand noch Gelegenheit zur Aussprache. Bei den verschiedenen Wortmeldungen wurde deutlich, dass auch der neue Gemeinderat sich gemeinsam mit der Verwaltungsspitze mit viel Engagement für den Standort Oberkirch der Ortenau Kliniken einsetzen wird.

(Foto/Text: Stadt Oberkirch / Rundblick / Ulrich Reich)

 

Homepage Willkommen bei der SPD Oberkirch

Unsere Facebook-Seite

Welche Partei vertritt deine Meinung am ehesten?

Umfrageübersicht

Für Sie im Bundestag: Dr. Johannes Fechner

 

 

Sei dabei!

News

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

06.11.2019 17:12 Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

05.11.2019 17:23 Auch neue Gentechniken und ihre Produkte müssen sicherheitsüberprüft und gekennzeichnet werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur heutigen Gentechnik-Anhörung im Ernährungsausschuss. „Bei neuen Gentechniken wie CRISPR/Cas haben wir durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof aus 2018 eine glasklare Rechtslage, die keine Wünsche offenlässt. Experten haben dies in der heutigen Anhörung erneut bestätigt. Wir brauchen keine Novelle der geltenden EU-Freisetzungsregelung für genveränderte Pflanzen. Die Vermeidung

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:52906
Heute:51
Online:2

Zeig die Seite deinen Freunden!