SPD nominiert Kreistagskandidaten / Liste für Wahlkreis IV voll besetzt

Veröffentlicht am 28.03.2019 in Wahlen
 

v. links: Willi Keller, Volker Heicappell, Manuela Bergmaier, Wolfgang Ducksch, Saskia Ganter, Thorsten Hans

Mit Blick auf die Kreistagswahlen am 26. Mai hat die SPD im Renchtal die Mitglieder der Ortsvereine Oppenau/Bad Peterstal-Griesbach, Renchen und Oberkirch zur Kandidatennominierung in den „Renchtalblick“ in Oberkirch eingeladen. 

Unter der Leitung von Karl-Rainer Kopf (Kreisvorsitzender der SPD Ortenau) stellten sich die anwesenden Kandidatinnen und Kandidaten vor und wurden anschließend in geheimer Wahl gewählt. Die Liste für den Wahlkreis „IV – Oberkirch-Renchtal“ kann mit einem tollen Mix aus Kandidaten aufwarten, gerade die Altersstruktur spricht für sich. Es konnten dieses Mal auch wieder viele junge Menschen für die Liste gewonnen werden. Motivierte Neueinsteiger und erfahrene Kommunal- und Kreispolitiker kandidieren gemeinsam, um sich für ihren Heimatkreis einsetzen zu können.

Die Wahl der zehn Kandidatinnen und Kandidaten war zügig durchgeführt, so dass man sich der Diskussion und Information um den anstehenden Wahlkampf widmen konnte. Durch den großen Anteil an jungen Kandidaten wurde deutlich, dass parallel zum bewährten Wahlkampfrepertoire aus Prospekten, Infoabende, Stammtischen, Plakatwerbung und Info-Ständen auch die neuen Medien einbezogen werden müssen. 

Als große Schwerpunktthemen der SPD im Renchtal wurden unter anderem die Gesundheitsversorgung, hier speziell auch die Zukunft des Krankenhauses Oberkirch, bezahlbarer Wohnraum und der ÖPNV definiert. Ebenso müssen belastbare Konzepte für die Kliniken, welche geschlossen werden sollen, in naher Zukunft eine große Rolle spielen.

Als Kandidatinnen und Kandidaten wurden in entsprechender Reihenfolge gewählt: 
Willi Keller (SPD Oppenau/Bad Peterstal-Griesbach), Erdi Ayhan (SPD Renchen), Manuela Bergmaier (SPD Renchen), Wolfgang Ducksch (SPD Oberkirch), Heinz Fischer (SPD Oberkirch), Saskia Ganter (SPD Oberkirch), Thorsten Hansert (SPD Oberkirch), Volker Heicappell (SPD Oppenau/Bad PeterstalGriesbach), Raphael Kupferer (SPD Oberkirch), Wolfgang Lacherbauer (SPD Oberkirch)

 

 

 

Homepage SPD Oppenau / Bad Peterstal-Griesbach

Unsere Facebook-Seite

Welche Partei vertritt deine Meinung am ehesten?

Umfrageübersicht

Für Sie im Bundestag: Dr. Johannes Fechner

 

 

Sei dabei!

News

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

01.07.2019 07:48 Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizechefin, macht klar, dass es bei Rentenerhöhungen um mehr als nur Prozentpunkte geht. Es geht um Respekt und Lebensleistung. Sie fordert deshalb mit Nachdruck die Grundrente. „Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen. Dahinter verbergen sich nicht schlichte Prozentwerte. Im Kern geht es um die Lebensleistung von Menschen, die 

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:52906
Heute:52
Online:3

Zeig die Seite deinen Freunden!