Danke! - für fünf Jahre guter Zusammenarbeit!

Veröffentlicht am 17.07.2019 in Kommunalpolitik
 

Am vergangenen Montag hat der neugewählte Gemeinderat seine Arbeit aufgenommen, heute Abend um 18:00 Uhr folgt direkt die erste Sitzung, in der es drauf ankommt ????

Oberbürgermeister Matthias Braun verabschiedete in der Sitzung vom 15. Juli verdiente Gemeinderätinnen und Gemeinderäte. Wir von der Fraktion "SPD&Bürgerliste" und vom Ortsverein der SPD Oberkirch bedanken uns für die vergangen fünf Jahre konstruktiver und fairer Zusammenarbeit bei Irmgard Feder (CDU), Vera G. Huber (CDU), Karl-Wendelin Spinner (CDU), Jochen Bohnert (CDU) und Mirko Slager (CDU).

Im Rahmen der letzten Sitzung der laufenden Gemeinderatsperiode verabschiedete Oberbürgermeister Matthias Braun am Montagabend verdiente Gemeinderäte. Einstimmig stellte der alte Gemeinderat fest, dass bei den neu- und wiedergewählten Stadträten keine Hinderungsgründe für die Ausübung des Amtes vorliegen.

Braun bedankte sich bei den Gemeinderäten für die gute Zusammenarbeit in der letzten Amtsperiode. In den vergangenen fünf Jahren habe man gemeinsam viele Projekte realisiert und viel für Oberkirch erreicht, hob der Oberbürgermeister in seiner Rede hervor. Die Verkehrsfreigabe der B28-Umfahrung Oberkich / Lautenbach, der Umbau von Teilen der Oberkircher Hauptstraße in eine Fußgängerzone, die grundlegende Sanierung der Realschule und der weitere Ausbau Oberkirchs als zentraler Schulstandort des Renchtals sowie der Betreuungsangebote seien einige der wichtigen Weichenstellungen für die Große Kreisstadt gewesen.

Oberbürgermeister Braun verabschiedete in der Sitzung die Gemeinderatsmitglieder, die dem neuen Gemeinderat
nicht mehr angehören: Irmgard Feger, Vera Huber, Jochen Bohnert, Karl-Wendelin Spinner, Mirko Slager (alle CDU) sowie Bettina Käppeler und Wolfgang Lacherbauer (beide SPD/BL). Bevor sich der neue Gemeinderat konstituierte, stellte der alte Gemeinderat noch fest, dass alle neu gewählten Mitglieder ohne Hinderungsgründe in den Gemeinderat einziehen können.

(Text/Foto: Stadt Oberkirch / Rundblick / Ulrich Reich)

 

Homepage Willkommen bei der SPD Oberkirch

Unsere Facebook-Seite

Welche Partei vertritt deine Meinung am ehesten?

Umfrageübersicht

Für Sie im Bundestag: Dr. Johannes Fechner

 

 

Sei dabei!

News

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:52906
Heute:11
Online:1

Zeig die Seite deinen Freunden!