Das bringt uns 2021

Veröffentlicht am 20.12.2020 in Ortsverein
 

Pressefoto Lars Klingbeil von Tobias Koch

Von unserem Generalsekretär Lars Klingbeil:

Es war ein anstrengendes Jahr, aber mit dem Impfstoff bietet sich jetzt endlich die entscheidende Chance. Dafür ist der harte Lockdown jetzt aber noch einmal nötig. Wir erwarten, dass der Bundesgesundheitsminister nun jede Minute daran arbeitet, dass wir so schnell wie möglich, so viele Bürger*innen wie möglich — die das auch wollen — impfen können.
 
Mit einem neuen Hilfspaket will unser Kanzlerkandidat und Vizekanzler Olaf Scholz die Betriebe unterstützen, die jetzt wieder schließen müssen - mit rund 11 Milliarden Euro pro Monat zusätzlich. Dafür wird es Zuschüsse zu den Fixkosten geben, also zu Mieten, Pachten und Finanzierungskosten — bis zu 90 % werden erstattet, je nachdem, wie hoch der Umsatzausfall ist.

Das wir jetzt in der Krise fähig sind zusätzliche finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen zeigt: Olaf hat den Haushalt sehr gut im Griff. Wir greifen für die Hilfen nicht auf die kleinen Einkommen zurück — ganz im Gegenteil! Viele werden im neuen Jahr spürbar mehr Geld in der Tasche haben. Denn zum 1. Januar treten zahlreiche Neuregelungen in Kraft, die eine klare sozialdemokratische Handschrift tragen.

Wir erhöhen das Kindergeld, der Soli entfällt für 90 % der Steuerzahler*innen, die Grundrente ist da und der Mindestlohn steigt. Allein die steuerlichen Verbesserungen können mehrere Hundert bis über 1.000 € zusätzlich in die Haushaltskasse bringen.
 
Und auch für unsere Umwelt gehen wir große Schritte. Mehr Solarstrom, vor allem durch kleine Solaranlagen auf Hausdächern und mehr Windenergie, von der auch die Gemeinden etwas haben, in deren Nähe eine Anlage steht. Der Bundestag hat die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beschlossen.

Der Anteil Erneuerbarer Energien wird kräftig steigen. Denn zum Beispiel wird künftig auch der Betrieb von älteren Windkraftanlagen, die inzwischen keine Förderung mehr bekommen, wieder wirtschaftlich. Und auf grünen Wasserstoff, der aus Erneuerbaren Energien hergestellt wird, entfällt keine EEG-Umlage — er wird also auch günstiger.

Wir machen Politik mit Weitsicht.

Zum Jahresabschluss endet auch die deutsche EU-Ratspräsidentschaft. Vieles war überlagert durch die Corona-Pandemie. Mit dem europäischen Wiederaufbauprogramm haben wir einen Paradigmenwechsel der deutschen Europapolitik eingeleitet: Für echte Solidarität und Zusammenhalt. Der Rechtsrahmen für europäische Mindestlöhne, verbindliche Kriterien für Rechtsstaatlichkeit, mehr Klimaschutz durch höhere CO2-Reduktionsziele — das und vieles mehr haben wir gemeinsam geschafft. Denn wir übernehmen Verantwortung für Europa.

Wir übernehmen auch Verantwortung für mehr Respekt in unserer Gesellschaft und unsere Zukunft. Und weil immer wieder Bürger*innen fragen, wofür die SPD steht, sagen wir selbstbewusst: Soziale Politik für Dich. Denn das umfasst den Sozialstaat, den sozialen Frieden, die soziale Marktwirtschaft, kurz: alles, was uns als Gesellschaft ausmacht.
 
„Soziale Politik für Dich“ ist das größtmögliche Versprechen einer Volkspartei — und Versprechen sind für uns da, um gehalten zu werden: Das haben wir mit der Grundrente getan. Mit dem Gute Kita-Gesetz. Mit dem Mindestlohn und mit vielen weiteren Errungenschaften in den letzten Jahren.
 
Wir machen mehrheitsfähige Politik für 83 Millionen Menschen und unterscheiden im Gegensatz zu anderen nicht nach ihrer Herkunft, Hautfarbe, sexueller Orientierung oder Religion. 

 

 

Homepage SPD Hohberg

Unsere Facebook-Seite

Welche Partei vertritt deine Meinung am ehesten?

Umfrageübersicht

Für Sie im Bundestag: Dr. Johannes Fechner

 

 

Sei dabei!

News

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

09.01.2021 08:01 Beschlusspapiere Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 7./8. Januar 2021
Bitte beachten Sie die auf der Klausur der SPD-Bundestagsfraktion gefassten Beschlüsse: „Zukunft entsteht aus Zusammenhalt“ „In Solidarität durch die Pandemie“ „Die Transatlantischen Beziehungen neu denken“ „Für eine positive Bilanz der Wohnungspolitik: Vereinbarungen jetzt umsetzen!“ Quelle: https://www.spdfraktion.de/presse/pressemitteilungen/beschlusspapiere-klausur-spd-bundestagsfraktion-78-januar-2021

06.01.2021 18:33 Verlängerung der Corona-Einschränkungen – Gemeinsam und solidarisch
Damit die Zahl der Corona-Infektionen deutlich sinkt, wird der Lockdown um drei Wochen bis Ende Januar verlängert und verschärft. Für die Betreuung der Kinder daheim gibt es beim Kinderkrankengeld zehn zusätzliche Tage je Elternteil, Alleinerziehende bekommen 20 zusätzliche Tage. Familien werden also stärker unterstützt. Darauf einigten Bund und Länder sich am Dienstag. „Wir müssen jetzt

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:52908
Heute:50
Online:2

Zeig die Seite deinen Freunden!