Die Hausaufgaben sind gemacht

Veröffentlicht am 16.05.2019 in Presseecho
 

v.l.n.r.: Theo Reith, Hannelore Heitz, Hildegard Braun, Thomas Oberle und Karl-Rainer Kopf

SPD Schwanau-Meißenheim hat langjährige Mitglieder geehrt.

Bericht der "Badischen Zeitung" vom 16.05.2019

SCHWANAU/MEISSENHEIM. Auch wenn sich die Kandidatensuche schwierig gestaltet hatte und viel Überzeugungsarbeit geleistet werden musste, sieht der SPD-Ortsverein Schwanau-Meißenheim guten Mutes dem Wahltag am 26. Mai entgegen. "Wir können für die Wahl des Kreistags, des Gemeinderats und der Ortschaftsräte Bewerberlisten über alle Alters- und viele Berufsgruppen hinweg präsentieren", sagte der Vorsitzende Karl-Rainer Kopf in der Hauptversammlung. 

In seinem Rückblick bedauerte Karl-Rainer Kopf, dass die Landesregierung dem von Seiten der SPD angestrebten Volksbegehren "Gebührenfreie Kindertagesstätten" die Zulassung versagt hat – obwohl innerhalb von knapp drei Wochen 10 000 Unterschriften gesammelt wurden und der Bund im Rahmen des Gute-Kita-Gesetzes über fünf Milliarden Euro bereitgestellt habe. Die Entscheidung liege nun bei Gericht, so Kopf.

Das Hauptaugenmerk des SPD-Ortsvereins lag im vergangenen Jahr auf der Vorbereitung der Kommunalwahlen, wobei sich die Kandidatensuche laut Kopf als schwierig gestaltete. Dennoch könne die SPD den Wählerinnen und Wählern eine Mannschaft präsentieren, die sich als Team verstehe, das sich mit ihren Ortsteilen verbunden fühle, ohne das Gemeinwesen Schwanau respektive Meißenheim aus den Augen zu verlieren. "Die SPD ist stolz auf ihr Bewerbertableau und sieht zuversichtlich dem Wahltag entgegen, auch weil die Kandidatinnen und Kandidaten für das Miteinander der Ortsteile und nicht für Spaltung einstehen", so Kopf. Die Grundlage hätten die bisherigen Rätinnen und Räte mit einer erfolgreichen Kommunalpolitik in der auslaufenden Wahlperiode gelegt.

Schatzmeisterin Ingrid Scharff hatte im Geschäftsjahr 2018 erfreulich schwarze Zahlen geschrieben. Mit einem Blick auf die Wahlkampfkosten prognostizierte Scharff für den Kassenbericht im kommenden Jahr allerdings eine etwas andere Bilanz. Mit ihrer Ankündigung, bei den nächsten Wahlen nach dann 20 Jahren die Verantwortung für die Finanzen abzugeben, sorgte Ingrid Scharff für den einzigen Wermutstropfen in der Hauptversammlung.

Wahlen:

Vorsitzender Karl-Rainer Kopf; stellvertretender Vorsitzender Michael Schröder; Schatzmeisterin Ingrid Scharff; Schriftführer Jochen Karl; Beisitzer Benjamin Herr, Jonas Maurer (beide neu), Dagmar Frenk, Stefan Becherer, Otto Meier

Ehrungen:

40 Jahre: Theo und Astrid Reith; 25 Jahre: Hannelore Heitz, Hildegard Braun; 10 Jahre: Thomas Oberle

Mitglieder: 52


 

 

Homepage SPD Schwanau-Meißenheim

Unsere Facebook-Seite

Welche Partei vertritt deine Meinung am ehesten?

Umfrageübersicht

Für Sie im Bundestag: Dr. Johannes Fechner

 

 

Sei dabei!

News

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:52906
Heute:41
Online:2

Zeig die Seite deinen Freunden!