Felix Reinbold führt weiterhin die SPD-Jugend

Veröffentlicht am 22.04.2019 in Arbeitsgemeinschaften
 

Die Jungsozialisten (Jusos) in der Ortenau haben bei ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Der bisherige Kreisvorsitzende der SPD-Jugendorganisation in der Ortenau,
Felix Reinbold aus Offenburg, wurde erneut wiedergewählt. Der Schutterwälder Bürgermeister Martin Holschuh war als Gast bei der Mitgliederversammlung im Bürgerbüro der SPD Offenburg.

Holschuh, einst selbst im Kreisvorstand der Ortenauer Jusos, stellte den Anwesenden seine Gemeinde Schutterwald vor und diskutierte auch im Hinblick auf die anstehenden Kommunalwahlen über Themen in der Kommune: Vereinsarbeit, Verkehrsituation oder die Aufgaben beim Klimaschutz - wo greift eine Kommune ein? Auch sein eigener Werdegang in der Kommunalpolitik war Thema. Seit acht Jahren ist Holschuh nun schon Bürgermeister in der Nachbargemeinde von Offenburg, im Juli wird dort neu gewählt. Holschuh der schon beim Neujahrsempfang in Schutterwald ankündigte, eine Wiederwahl anzustreben, gab den interessierten Jungpolitikern einen Einblick, welche Themen den Leuten vor Ort unter den Nägeln brennen.

 „Ganz wichtig ist es dranzubleiben“, sagte der erfahrene Kommunalpolitiker zu den Anwesenden, von denen selbst viele auf den Listen ihrer Partei für die Gemeinderatswahl am 26. Mai stehen. Es sei wichtig, den Bürgerinnen und Bürgern zuzuhören und sich aktiv in Vereine vor Ort einzubringen. Bei Fragen zur beitragsfreien Kita verwies er auf die Rolle der Landesregierung. So sehr er das Streben nach einer kostenlosen Bildung schon im Kleinkindalter begrüße, hier seien Kommunen auf die bereitgestellten Mittel des Landes Baden-Württemberg angewiesen.

 Bei den Wahlen zum neuen Kreisvorstand wurden Felix Reinbold als Kreisvorsitzender, Belinda Akel als Stellvertreterin sowie Markus Göppert und Ebru Ayhan als Beisitzende in ihren Ämtern bestätigt. Den neuen Vorstand komplettieren Georg Wegmann als stellvertretender Vorsitzender, Walther Sondermann, Melvin Radinske und Nico Prehn als Beisitzer. In ihren Vorstellungen blickten alle Kandidaten mit Zuversicht und voller Tatendrang ins kommende Arbeitsjahr. Ein gemeinsames Programm soll beim ersten Vorstandstreffen beschlossen werden. „Wir wollen daran arbeiten, in der Öffentlichkeit eine größere Rolle zu spielen, Themen zu setzen und diese gezielt bearbeiten“, sagte Reinbold. Georg Wegmann aus Kappel-Grafenhausen merkte an, dass man aufhören müsse, sich nur mit sich selbst zu beschäftigen. Zusammen legt der neugewählte Vorstand den Fokus nun auf die anstehenden Kommunal- und Europawahlen.

 

Foto: Der Kreisvorstand der Jusos Ortenau mit seinem Gast Martin Holschuh (links)

 

Homepage SPD Kreisverband Ortenau

Unsere Facebook-Seite

Welche Partei vertritt deine Meinung am ehesten?

Umfrageübersicht

Für Sie im Bundestag: Dr. Johannes Fechner

 

 

Sei dabei!

News

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:52906
Heute:11
Online:1

Zeig die Seite deinen Freunden!