Inklusion? Geht uns alle an!

Veröffentlicht am 19.01.2019 in Aktuelles
 

Der erste Stammtisch am 11. Januar 2019 in der "Sonne" Oberkirch war direkt ein Erfolg. Auch wenn wir uns noch mehr Beteiligung und Interesse aus der Bevölkerung erhofft und erwünscht hatten, so war der Abend informativ und spannend. Alle Anwesenden haben am Ende eine Erkenntnis mitgenommen: Inklussion geht uns alle an! Wir denken immer, Inklusion betrifft lediglich Menschen mit Behinderung. Aber weit gefehlt...

Spricht man über Inklusion so sind beispielsweise auch ältere Menschen oder Menschen mit Kinderwagen oder Gepäck und auch Kinder gemeint. Betrachtet man dieses Thema nun von dieser Seite, so wird klar: ja, auch ich bin betroffen. 

In Deutschland leben derzeit ca. 10 Millionen Menschen mit Behinderung. Das sind ca. 12% der Gesamtbevölkerung. Jedoch bezieht sich diese Zahl nur auf Menschen mit einem Schwerbehinderten-Ausweis, die Zahl der Betroffenen ist also um ein Vielfaches größer. Allein für unsere Stadt Oberkirch macht das einen Anteil von mindestens 2.500 Einwohnern!

Wir von der SPD Oberkirch haben nun beschlossen, uns diesem Thema in Oberkirch verstärkt anzunehmen und mit kleinen Dingen und Ideen voranzugehen. 

Wünschen Sie weitere Informationen oder Material zu diesem Themenkomplex? Dann sprechen Sie uns an, wir stehen gerne für Fragen, Anregungen und Ideen zur Verfügung und freuen uns auf Ihre Meinungen!

Zu guter Letzt möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bei Herrn Ludger Baldus für den informativen Abend bedanken! Ludger Baldus war lange Jahre Inklusionsbeauftragter für die Stadt Breisach und hat in dieser Position viele positive Dinge realisieren können. Wir freuen uns, dass wir mit ihm einen kompetenten und tatkräftigen Mann in Oberkirch gewinnen konnten. 

 

Homepage Willkommen bei der SPD Oberkirch

Unsere Facebook-Seite

Welche Partei vertritt deine Meinung am ehesten?

Umfrageübersicht

Für Sie im Bundestag: Dr. Johannes Fechner

 

 

Sei dabei!

News

24.04.2019 13:23 Achim Post zu Vorschlag Manfred Weber/Bürokratieabbau in Europa
Webers Vorschläge sind ein durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste EVP-Spitzenkandidat Weber will sich dafür einsetzen, überflüssige EU-Gesetze abzuschaffen. Durchsichtiger Populismus – sagt Achim Post. Zu den wirklichen Zukunftsaufgaben Europas schweige die Union. „1000 europäische Gesetze wieder abzuschaffen ist kein Zukunftsprogramm für Europa, sondern ein ziemlich durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste. Man fragt sich, was Webers

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:52906
Heute:1
Online:1

Zeig die Seite deinen Freunden!