Karl-Rainer Kopf weiter an Spitze der SPD Meißenheim/Schwanau

Veröffentlicht am 11.05.2019 in Presseecho
 

v.l.n.r.: Theo Reith, Hannelore Heitz, Hildegard Braun, Thomas Oberle und Karl-Rainer Kopf

Bericht des "Lahrer Anzeiger" vom 11.05.2019

Der SPD-Ortsverein Schwanau/Meißenheim hat in seiner Hauptversammlung langjährige Mitglieder ausgezeichnet und seinen Vorstand in Teilen neu besetzt. Ein zentrales Thema des Abends war die demnächst anstehende Kommunalwahl.

Nur minimale Veränderungen haben die Vorstandswahlen des SPD-Ortsvereins Schwanau/Meißenheim ergeben. Die Hauptversammlung am Donnerstag bestellt mit Benny Herr und Stefan Becherer zwei neue Beisitzer, während Gabriel Kurz aus beruflichen Gründen ausschied. Abgesehen davon wurde das restliche Gremium um Karl-Rainer Kopf (Vorsitz), Michael Schröder (Stellvertreter), Ingrid Scharff (Kassiererin), Jochen Karl (Schriftführer), Dagmar Frenk, Otto Meier und Jonas Maurer (alle Beisitzer) geschlossen bis 2021 bestätigt.

Vorsitzender Kopf brachte in seinem Bericht zum Ausdruck, dass 2018 ein Hauptaugenmerk auf der Vorbereitung der Kommunalwahl Ende Mai lag. Trotz nicht immer einfacher Vorgespräche konnte eine Liste mit 25 Namen zusammengestellt werden. »Diese starke Mannschaft versteht sich ganz offensichtlich als Team. Es sind Menschen, die sich zwar ihren Ortsteilen verbunden fühlen, aber immer auch, und das ist ganz wichtig, Schwanau als Gemeinschaft sehen und nicht als notwendige Zweckgemeinschaft«, unterstrich Kopf. In Meißenheim stellt sich Michael Schröder zur Wahl, auf der Liste für den Kreistag stehen Dagmar Frenk, Stefan Becherer, Michael Schröder und Otto Meier. 

Gemeinsam mit Jochen Karl zeichnete Kopf nach, wie der Ortsverein im vergangenen Jahr jenseits der politischen Arbeit Präsenz zeigte. Dazu zählten die Teilnahme am Schwanauer Ferienprogramm und eine Betriebsbesichtigung des »Kleinen Bierhauses« in Wittenweier. In Vorbereitung der Kommunalwahl fanden außerdem zwei Bürgerstammtische in Meißenheim und Schwanau mit dem Bundestagsabgeordneten Johannes Fechner statt.

Auch Schwanauer Stimmen waren auf Landesebene vertreten, als Andreas Stoch Ende 2018 neuer SPD-Landesvorsitzender wurde, wie Karl-Rainer Kopf resümierte. Auf Landes- und Kreisebene sei die Kampagne für gebührenfreie Kitas angestoßen worden. »Mit der Kampagne haben wir im Land, aber auch bei uns in Schwanau ein Zeichen gesetzt«, so Kopf. In weniger als drei Wochen seien über 10 000 Unterschriften gesammelt worden, sei die Zulassung durch die Landesregierung aufgrund zu befürchtender Haushaltsengpässe abgelehnt worden. Was nicht recht einleuchten wolle, wenn durch das »Gute-Kita-Gesetz« des Bundes Mittel von über fünf Milliarden Euro bereit stehen müssten. Die Entscheidung müssten nun Gerichte fällen. Finanziell wurde im vergangenen Jahr erneut ein deutliches Kassenplus verbucht, wie Ingrid Scharff informierte. 

Ehrungen rundeten die Versammlung ab. Für jeweils 40 Jahre Zugehörigkeit wurden Astrid und Theo Reith geehrt, für 25 Jahre Hildegard Braun und Hannelore Heitz. Seit zehn Jahren ist Thomas Oberle Parteimitglied.

 

Homepage SPD Schwanau-Meißenheim

Unsere Facebook-Seite

Welche Partei vertritt deine Meinung am ehesten?

Umfrageübersicht

Für Sie im Bundestag: Dr. Johannes Fechner

 

 

Sei dabei!

News

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:52906
Heute:11
Online:1

Zeig die Seite deinen Freunden!