"SPD & Bürgerliste" on Tour - 1. Etappe

Veröffentlicht am 11.05.2019 in Wahlen
 

Am letzten Samstag im April unternahmen einige Kandidatinnen und Kandidaten der "SPD & Bürgerliste" eine Informationstour durch die Oberkirch Ortschaften. An diesem 27. April standen die Ortschaften Haslach, Tiergarten und Ringelbach auf dem Etappenplan. Dabei lernten wir die Sorgen und Wünsche der Menschen vor Ort kennen.
Leider führte das Regenwetter dazu, dass die ursprünglich mit dem Fahrrad geplante Tour dann doch mit Fahrgemeinschaften per Auto unternommen werden musste. Mit auf Tour waren heute Tanja Weinzierle, Saskia Ganter, Hans-Jürgen Kiefer, Kevin Leguttky, Wolfgang Ducksch, Frank Meier und Wolfgang Lacherbauer.

 

HASLACH
In Haslach führte uns der Ortsvorsteher-Stellvertreter Thomas Stephan durch das Gebäude der Grundschule, dessen Sanierung, die unter anderem eine Erneuerung des Dachs sowie eine neue Heizung, Sanitär- und Eletroinstallation umfasst, dringend notwendig ist. Aufgrund der Kosten von rund 1,1 Millionen Euro wurde diese seit Jahren immer wieder verschoben.

 

"Nachdem für diese Maßnahme nun ein Zuschuss aus dem kommunalen Sanierungsfonds in Höhe von 173.000 Euro zugesagt wurde, muss diese Maßnahme nun im Haushalt eingeplant und realisiert werden," so unser Fraktionsvorsitzende Hans-Jürgen Kiefer. "Dasselbe gilt für die Schule in Bottenau, deren Sanierung ebenfalls bezuschusst wird." 

Angesprochen wurde auch der Wunsch, das touristische Angebot - beispielsweise durch Rundwanderwege - zu ergänzen und entsprechen zu bewerben.

 

TIERGARTEN
Beim gemeinsamen Feuerwehrhaus der Abteilungen Haslach und Tiergarten war dann auch Ortsvorsteher Martin Benz dabei. Hier gab es viel Lob für die vorbildliche Zusammenarbeit der beiden Ortschaften, diese Vorreiterfunktion bewährt sich schon viele Jahre unter anderem beim gemeinsamen Kindergarten. Vorbild im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Effizienz habe auch das Energiekonzept des neuen Feuerwehrhauses mit seiner Photovoltaik-Anlage 35 kWp zur Stromerzeugung, 60 KW-Wärmepumpe mit Batteriespeicher und Nahwärmekonzept, so dass neben dem Feuerwehrhaus auch der komplette Kindergarten »Maria Goretti« mit beheizt werden kann, nachdem dort die alten Nachtspeicheröfen abgebaut waren. 

  

In Tiergarten ging Ortsvorsteher Benz auf anstehende Projekte wie die Kanalisation Hubeneck und auf weitere Baugebiete wie »Tanzberg 2« und das Mischgebiet »Kobelsbrück« ein. Weiter ging es zum ehemaligen Sparkassengebäude, das sich nicht nur bei den Vorarbeiten der 700-Jahr-Feier durch die Arbeitsgruppen bewährte, sondern auch künftig für die Vereinsarbeit zur Verfügung stehen soll, zumal hier auch Parkplätze zur Verfügung stehen. 

 

RINGELBACH
In Ringelbach gab es Lob für das kulturelle Leben in der Ortschaft, wobei Bertel Decker neben den Ausstellungen in der Kastelberghalle auch das Kestenfest besonders herausstellte, das sehr gut ankam und wiederholt werden soll. Als sehr wichtig wurde die Radwegverbindung zur Kernstadt bezeichnet, es gab aber auch Kritik am Straßenbauamt, da die Baustelle an der Landstraße immer noch nicht beseitigt wurde.  

Erinnert wurde daran, dass die Unterstützung der SPD-Fraktion im Gemeinderat dazu beitrug, dass die Einsegnungsüberdachung nicht noch ein weiteres Jahr zurückgestellt wurde und jetzt realisiert werden kann. Ortsvorsteherin Bertel Decker wies unter anderem auch auf fehlende Bauplätze und das umfangreiche Hochwasserkonzept hin, das mit enormen Kosten in den nächsten Jahren umgesetzt werden muss.

 

 

Homepage Willkommen bei der SPD Oberkirch

Unsere Facebook-Seite

Welche Partei vertritt deine Meinung am ehesten?

Umfrageübersicht

Für Sie im Bundestag: Dr. Johannes Fechner

 

 

Sei dabei!

News

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:52906
Heute:35
Online:1

Zeig die Seite deinen Freunden!