11.04.2019 in Kommunalpolitik von Willkommen bei der SPD Oberkirch

Schnellfragerunde der ARZ

 

Unsere Antworten auf die Schnellfragerunde der "Acher-Rench-Zeitung" - nachzulesen auch in der Ausgabe von heute (Donnerstag, 11. April 2019)
 

Was sind für Sie die drei wichtigsten Themen, um die der Oberkircher Gemeinderat sich bis 2024 kümmern muss?
Schaffung von ausreichend Kindergartenplätzen. Schulen als pädagogisch moderne und innovative Bildungseinrichtungen. Sozialer Wohnungsbau.

09.04.2019 in Kreisverband von Andreas Stoch

Jahresempfang mit Evelyne Gebhardt MdEP

 

Als Gast zu seinem Jahresempfang hatte der Heidenheimer SPD-Kreisverband die Vizepräsidentin des EU-Parlaments Evelyne Gebhardt geladen. Gleichzeitig ist sie Landesvorsitzende der Deutschen Europa-Union, einer unabhängigen und parteiübergreifenden Bürgerinitiative für ein geeintes Europa. Anlässlich ihres Besuches trat Andreas Stoch der Deutschen Europa-Union bei und übergab seine Beitrittserklärung symbolisch an die EU-Parlamentarierin. 

Hier der ausführliche Bericht zum Jahresempfang in der HZ vom 09.04.2019.  

07.04.2019 in Pressemitteilungen von SPD Oppenau / Bad Peterstal-Griesbach

SPD setzt Ehrungen von Manfred Huber fort

 
Volker Heicappell mit Manfred Huber

Ehemaliger Ortsvereinsvorsitzender erhält Ehrennadel

Oppenau (red.). Im Januar ist Manfred Huber beim Bürgerempfang mit der Landesehrennadel für sein soziales und gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet worden. Jetzt überreichte ihm der SPD-Ortsverein Oppenau/Bad Peterstal-Griesbach die Ehrennadel, eine Urkunde und ein Weinpräsent für 60 Jahre Parteimitgliedschaft und setzte damit die Reihe der öffentlichenEhrungen fort. In der Mitgliederversammlung wurde an Manfred Hubers Verdienste erinnert: Er hatte den Ortsverein mit aufgebaut und saß lange im Gemeinderat. In seiner Zeit als Ortsvereinsvorsitzender habe die SPD noch großes Gewicht und Stimme in der Kommunalpolitik gehabt. Seine Arbeit sei von Verlässlichkeit und Einsatz geprägt gewesen, betonte der jetzige Ortsvereinsvorsitzende Volker Heicappell. Bedauert wurde in der Mitgliederversammlung, dass man an die alten Erfolge nicht mehr anknüpfen könne. Ein weiteres Mal sei es nicht gelungen, in Oppenau eine eigene Liste für die Gemeinderatswahl aufzustellen. Allerdings kandidiere Hans Kimmig wieder auf der Liste der UWO. Froh sei man, dass in Bad Peterstal-Griesbach die SPD sich erneut mit einer starken Liste für die Wahl am 26. Mai präsentiere. Die Mitgliederversammlung bestätigte Volker Heicappell in seinem Amt als Vorsitzender des Ortsvereins. Wiedergewählt wurden Franz Doll und Hans Kimmig als Stellvertreter. Die weiteren Ämter: Hartmut Schmieder, Kassierer; Margit Lehmann, Schriftführerin; Willi Keller, Pressereferent. Beisitzerinnen und Beisitzer: Helga Schmieder, Susanne Uhl, Manfred Huber und Franz Käshammer. Walter Huber wurde zum Kassenprüfer bestimmt.  

05.04.2019 in Wahlkreis von Andreas Stoch

Land fördert Feldwegeausbau in Gerstetten

 
Die MdL des Kreises Heidenheim Andreas Stoch (SPD) und Martin Grath (Grüne) mit Frank Schied vom Gerstetter Gemeinderat

Gerstetten erhält Geld für Feldwegeausbau

Der Heidenheimer SPD-Landtagsabgeordnete und Chef von Landtagsfraktion und Landespartei, Andreas Stoch, begrüßt die Unterstützung des Landes für die Modernisierung der Feldwege in der Kreisgemeinde Gerstetten. „Mit über 82.500 Euro Zuschuss kann Gerstetten das ländliche Wegenetz weiter ausbauen und die Infrastruktur in der großen Flächengemeinde sichern“, freut sich Stoch bei der Übergabe des Bewilligungsbescheids durch Staatssekretärin Gurr-Hirsch an Frank Schied vom Gerstetter Gemeinderat. „Das unterstützt nicht nur die in unserer Region wichtige Landwirtschaft, sondern hilft auch dem Ausbau unseres Rad- und Wanderwegenetzes“, so Stoch.

31.03.2019 in Ortsverein von SPD Hohberg

SPD Hohberg Wahlprogramm steht

 

 

Wahlprogramm steht!

Samstag im Bürgerhaus Hofweier 

-> Nach toller Diskussion haben wir unser Wahlprogramm:

Erreichtes vertiefen

Neues wagen!

30.03.2019 in Gemeinderatsfraktion von SPD Offenburg

Entweder oder?

 

Windschläg oder Bühl, das ist hier die Frage. „Ent oder Weder“; oder lateinisch: tertium non datur. Oder doch? Eine Entscheidung für einen der beiden Orte sei unausweichlich, so ließ sich der neu gewählte Oberbürgermeister in Interviews vernehmen. Der Kreis, in dem er für die CDU-Fraktion sitzt, ist auf eine zügige Festlegung aus. Aus seiner örtlichen Partei hingegen wird der „Zeitdruck“ kritisiert und der Wunsch geäußert, die Entscheidung zu verschieben. Tags darauf erfährt der Zeitungsleser, dass noch „keine Ergebnisse der Standortuntersuchungen“ vorliegen. Danach wurde aus der CDU ein angeblich neuer Standort ins Gespräch gebracht, der aber laut Bürgermeister Martini (CDU) bereits geprüft und offensichtlich für ungeeignet gehalten wurde. Wie jetzt, was jetzt? Gibt es weitere Alternativen oder nur noch ein Entweder-Oder? Zusatzfrage: Warum keine Machbarkeitsstudie für den Ebertplatz? Das dürfte nicht die Welt kosten, aber diesem Vorschlag mutmaßlich – mit einleuchtenden Gründen – den Boden entziehen. Wenn nicht, dann müssen die Karten neu gemischt werden.

Bertold Thoma bertold.thoma@spd-offenburg.de

[VGL.: Offenblatt 30.03.2019]

28.03.2019 in Aktuelles von Willkommen bei der SPD Oberkirch

Kreistagskandidaten stehen fest!

 

SPD nominiert Kreistagskandidaten / Liste für Wahlkreis IV voll besetzt

Mit Blick auf die Kreistagswahlen am 26. Mai hat die SPD im Renchtal die Mitglieder der Ortsvereine Oppenau/Bad Peterstal-Griesbach, Renchen und Oberkirch zur Kandidatennominierung in den „Renchtalblick“ in Oberkirch eingeladen.

28.03.2019 in Wahlen von SPD Oppenau / Bad Peterstal-Griesbach

SPD nominiert Kreistagskandidaten / Liste für Wahlkreis IV voll besetzt

 
v. links: Willi Keller, Volker Heicappell, Manuela Bergmaier, Wolfgang Ducksch, Saskia Ganter, Thorsten Hans

Mit Blick auf die Kreistagswahlen am 26. Mai hat die SPD im Renchtal die Mitglieder der Ortsvereine Oppenau/Bad Peterstal-Griesbach, Renchen und Oberkirch zur Kandidatennominierung in den „Renchtalblick“ in Oberkirch eingeladen. 

Unter der Leitung von Karl-Rainer Kopf (Kreisvorsitzender der SPD Ortenau) stellten sich die anwesenden Kandidatinnen und Kandidaten vor und wurden anschließend in geheimer Wahl gewählt. Die Liste für den Wahlkreis „IV – Oberkirch-Renchtal“ kann mit einem tollen Mix aus Kandidaten aufwarten, gerade die Altersstruktur spricht für sich. Es konnten dieses Mal auch wieder viele junge Menschen für die Liste gewonnen werden. Motivierte Neueinsteiger und erfahrene Kommunal- und Kreispolitiker kandidieren gemeinsam, um sich für ihren Heimatkreis einsetzen zu können.

Die Wahl der zehn Kandidatinnen und Kandidaten war zügig durchgeführt, so dass man sich der Diskussion und Information um den anstehenden Wahlkampf widmen konnte. Durch den großen Anteil an jungen Kandidaten wurde deutlich, dass parallel zum bewährten Wahlkampfrepertoire aus Prospekten, Infoabende, Stammtischen, Plakatwerbung und Info-Ständen auch die neuen Medien einbezogen werden müssen. 

Als große Schwerpunktthemen der SPD im Renchtal wurden unter anderem die Gesundheitsversorgung, hier speziell auch die Zukunft des Krankenhauses Oberkirch, bezahlbarer Wohnraum und der ÖPNV definiert. Ebenso müssen belastbare Konzepte für die Kliniken, welche geschlossen werden sollen, in naher Zukunft eine große Rolle spielen.

Als Kandidatinnen und Kandidaten wurden in entsprechender Reihenfolge gewählt: 
Willi Keller (SPD Oppenau/Bad Peterstal-Griesbach), Erdi Ayhan (SPD Renchen), Manuela Bergmaier (SPD Renchen), Wolfgang Ducksch (SPD Oberkirch), Heinz Fischer (SPD Oberkirch), Saskia Ganter (SPD Oberkirch), Thorsten Hansert (SPD Oberkirch), Volker Heicappell (SPD Oppenau/Bad PeterstalGriesbach), Raphael Kupferer (SPD Oberkirch), Wolfgang Lacherbauer (SPD Oberkirch)

 

 

25.03.2019 in Wahlen von SPD Willstätt

SPD Hanauerland verabschiedet Liste für die Kreistagswahl

 

Die SPD geht mit einer ausgewogenen Liste in die Kreistagwahl am 26. Mai. 9 Kandidatinnen und Kandidaten treten an, um Ihre Interessen im Kreistag zu vertreten. 

Die SPD Willstätt wirbt mit folgenden Kandidaten um Ihre Stimme:

Christian Hübner (Vierter v. links; Listenplatz 3), Christian Merker (Erster v. links; Listenplatz 6) und Rolf Hoffmann-Bardtke (Sechster v. links; Listenplatz 9).

23.03.2019 in Ortsverein von SPD Hohberg

Hohberger SPD - Liste für Kommunalwahl steht

 

Nachdem nun noch ein Bewerber nachnominiert werden konnte, können wir nun 19 tolle Frauen und Männer präsentieren, die für den Gemeinderat auf der Liste der SPD kandidieren.

13 Männer und 6 Frauen stellen sich der Wahl.

Unsere Facebook-Seite

Welche Partei vertritt deine Meinung am ehesten?

Umfrageübersicht

Für Sie im Bundestag: Dr. Johannes Fechner

 

 

Sei dabei!

News

24.04.2019 13:23 Achim Post zu Vorschlag Manfred Weber/Bürokratieabbau in Europa
Webers Vorschläge sind ein durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste EVP-Spitzenkandidat Weber will sich dafür einsetzen, überflüssige EU-Gesetze abzuschaffen. Durchsichtiger Populismus – sagt Achim Post. Zu den wirklichen Zukunftsaufgaben Europas schweige die Union. „1000 europäische Gesetze wieder abzuschaffen ist kein Zukunftsprogramm für Europa, sondern ein ziemlich durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste. Man fragt sich, was Webers

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:52906
Heute:1
Online:1

Zeig die Seite deinen Freunden!