Wo bleibt die Unterstützung für die Eiszeitkunst?

Veröffentlicht am 15.01.2019 in Pressemitteilungen
 

Ministerpräsident Winfried Kretschmann protegiert die Entwicklung einer landesweiten kulturpolitischen Konzeption mit dem Titel „Baden-Württemberg und seine Kelten“ und verspricht starke finanzielle Unterstützung für die Heuneburg als deren zentraler Bestandteil. Der Heidenheimer SPD-Landtagsabgeordnete und Fraktionschef im Stuttgarter Landtag, Andreas Stoch, begrüßt durchaus die Unterstützung des Landes für die Keltenkonzeption, fragt sich aber, wo die Unterstützung für die Eiszeithöhlen im Ach- und Lonetal bleibt.

„Schließlich sind diese Kulturstätten weitaus älter als die Keltenfunde und kulturgeschichtlich mindestens ebenso bedeutend. Auf Antrag des Landes Baden-Württemberg wurden die ältesten Fundorte menschlicher Kunst zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt, aber von einer derartigen finanziellen Unterstützung kann das Weltkulturerbe Eiszeitkunst nur träumen“, reagiert Stoch auf die Pläne des Landes. Statt einer starken finanziellen Unterstützung trete das Land bei der Vermarktung der Eiszeitkunst bisher nur als Bremser auf. So verweigert die Landesregierung nach wie vor der Stadt Niederstotzingen eine Beteiligung an den Betriebskosten des Archäoparks Vogelherd. „Es ist ein Unding, dass eine Kommune mit rund 4.500 Einwohnern das alleine stemmen muss“, moniert der Abgeordnete.

Gemeinsam mit seinem Ulmer Kollegen Martin Rivoir fordert Stoch, dass die grün-schwarze Landesregierung und ihre Fraktionen diese kulturellen Stätten nicht mit zweierlei Maß messen, sondern endlich auch der Eiszeitkunst die notwendige finanzielle Unterstützung zukommen lassen. „Die Ausgestaltung des Vermarkungskonzepts und die Hilfe für die betroffenen Kommunen darf nicht länger blockiert werden, sondern muss genauso wie die Keltenkonzeption endlich voran gebracht. Dafür müssen im nächsten Haushalt entsprechende Mittel bereitgestellt werden“, erwarten die beiden SPD-Abgeordneten.

 

Homepage Andreas Stoch

Unsere Facebook-Seite

Welche Partei vertritt deine Meinung am ehesten?

Umfrageübersicht

Für Sie im Bundestag: Dr. Johannes Fechner

 

 

Sei dabei!

News

24.04.2019 13:23 Achim Post zu Vorschlag Manfred Weber/Bürokratieabbau in Europa
Webers Vorschläge sind ein durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste EVP-Spitzenkandidat Weber will sich dafür einsetzen, überflüssige EU-Gesetze abzuschaffen. Durchsichtiger Populismus – sagt Achim Post. Zu den wirklichen Zukunftsaufgaben Europas schweige die Union. „1000 europäische Gesetze wieder abzuschaffen ist kein Zukunftsprogramm für Europa, sondern ein ziemlich durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste. Man fragt sich, was Webers

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:52906
Heute:1
Online:1

Zeig die Seite deinen Freunden!